Nostalgisch von Park zu Park
Nostalgisch von Park zu Park
Erlebnis Tonbahn Im Sonderzug zum Schweren Berg
Eisenbahnromantik erleben
Voriger
Nächster

Zur Mitfahrt in den Zügen besteht keine Corona-Testpflicht!

Bitte tragen Sie beim Aufenthalt in geschlossenen Räumen einen Mund-Nasen-Schutz. In den halboffenen Wagen besteht keine Maskenpflicht.

Aktuelles

25. September 2021 – Flimmersommer

Ein großartiger Kinosommer ist fast vorüber. Von Juli bis September 2021 war die Gelegenheit, Draußen-und-umsonst-Filmabende an besonderen Orten der Glasmacherstadt zu genießen. Im Angebot standen hierbei Kurzfilme, Dokumentationen, lokale Eigenproduktionen und natürlich auch internationales Kino; alles in allem ein bunter Mix für ein feines Publikum. Den Abschluss bildet die Kulisse der Waldeisenbahn. Der Film „Der Junge, der den Wind einfing” ist eine afrikanische Heldengeschichte von den Problemen, die ein Landstrich abseits der hochentwickelten Welt hat. Beginn ist 19.30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. Der Eintritt ist wie überall frei.

02. und 03. Oktober 2021 – Abschlussdampf

Am ersten Wochenende im Monat stehen die Dampfloks bereit um alle Fahrgäste in die Landschatsparks von Kromlau und Bad Muskau zu bringen. So auch am 02.+03. Oktober 2021. Danach verabschieden sich die alten Dampfrösser vorerst in die Saisonpause. Hier gelangen Sie zum gültigen Fahrplan. Es gelten die roten Zeiten (Dampflokbetrieb).

Sonderfahrten auf der Tonbahn
Zusätzlich zum Dampflokbetrieb werden auch letztmalig Sonderfahrten auf der Tonbahn stattfinden. Jeweils 10 und 14 Uhr startet der Dieselsonderzug vom Bahnhof Weißwasser-Teichstraße zum Aussichtsturm am “Schweren Berg”. Wir empfehlen hier den Kauf der Tickets im Vorverkauf.

Es gibt viel zu sehen

Unser Streckenplan

Veranstaltungen 2021

Unsere nächsten Höhepunkte:

125 Jahre Waldeisenbahn Muskau

Gegründet als „Gräflich von Arnimsche Kleinbahn“ hatte die Waldeisenbahn Muskau von Anfang an einen maßgeblichen Einfluss auf die industrielle Entwicklung im Gebiet des Muskauer Faltenbogens. Über 90 Jahre war die Schmalspurbahn mit einer Spurweite von nur 600 mm unentbehrlich für den Transport von Rohstoffen und Fertigprodukten. Auf einem Netz von rund 80 km Streckenlänge verband sie Industriebetriebe der Region mit Ton-, Braunkohle – und Kiesgruben. Heute zählt die Waldeisenbahn als Museumsbahn zu einer der beliebtesten Touristenattraktionen in der Lausitz. Auf dem teilweise wiederaufgebauten Streckennetz findet nun zwischen Weißwasser und den einzigartigen Landschaftsparks in Kromlau und Bad Muskau fahrplanmäßiger Betrieb statt. Auf der „Tonbahn“ verkehren an ausgewählten Tagen zusätzlich Sonderzüge von Weißwasser zum Aussichtsturm am „Schweren Berg“.

Literatur-Empfehlung zur Waldeisenbahn:

Heimatgeschichtliche Beiträge für Weißwasser und Umgebung von Friedemann Tischer