Schweden 2010

8.-12. Juli

Im Juli 2010 fuhren 8 Vereinsfreunde der WEM nach Schweden zur Festwoche „100 Jahre Ohsabahn“ und natürlich auch um die alte Muskauer Lok 99 3310 in Ohs zu besuchen. Mit Abstechern nach Mariefred und Lakvik wurde die Reise zu einer runden Sache.


Tag 1 (8. Juli)

Die Reiseroute führte über Mukran und Trelleborg auch nach Strömsnäsbruk, wo die leider abgebaute schmalspurige Strömsnäsbruk – Delary Järnväg Anschluss an die Hauptbahn hatte. Die Bahn wurde seinerzeit in der seltenen Spurweite 643 mm gebaut. Lokomotive „August Schmitz“ ist zusammen mit einem Personenwagen in Strömsnäsbruk ausgestellt. In Delary steht Lok „Edward Engeström“ mit 2 Güterwagen, welche auf der Rückfahrt besichtigt wurden. In Strömsnäsbruk hat auch der Skåne-Smålands Jernvägsmuseiförening sein Domizil. Auf dem Bahnhofsgelände finden sich etliche Eisenbahnraritäten.

Lokomotive »August Schmitz« in StrömsnäsbrukBahnhof StrömsnäsbrukLokschuppenstand mit 643mm-Gleis in StrömsnäsbrukLokomotive »Edward Engeström« in Delary (13.07.10)


Tag 2 (9. Juli)

Die Östra Södermanlands Järnväg (ÖSlJ) beherbergt in Mariefred eine umfangreiche Sammlung an 600 mm-Fahrzeugen aus ganz Schweden. Neben den Unterstellmöglichkeiten gibt es auch gut ausgestattete Werkstätten zur Erhaltungen des Bestandes. Die Museumszüge pendeln vom Frühjahr bis zum Spätsommer zwischen Mariefred und dem ca. 3,2 km entfernten Läggesta nedre. Zusätzlich gibt es Züge zur Anlegestelle in Mariefred. Auf der gegenüberliegenden Seite der Gripsholmbucht liegt das gleichnamige Schloss. Mariefred und Schloss Gripsholm sind ca. eine Autostunde von Stockhom entfernt. Von Stockholm aus kann man übrigens auch mit dem Dampfschiff anreisen.

Jönköping Gripenbergs Järnväg (JGJ) No9 »Nian«Mariefred station / Bahnhof MariefredÖstra Södermanlands Järnväg (ÖSlJ) No16 »Aspa«Mariefreds Angbatsstation / Anlegestelle Mariefred

SS »Mariefred« (Bj. 1903) aus Stockholm kommend hat angelegtSchloss Gripsholmin den Straßen von MariefredJGJ No9 »Nian« bei Ausfahrt Mariefred

Motordraisine »Kometen« zur präventiven BrandbekämpfungStation MarielundLäggesta Nedre station: No9 beim UmsetzenSchlossruine Brahehus


Tag 3 (10. Juli)

Tag der großen Fahrzeugparade in Ohs zum 100. Jahrestag der Ohs Bruks Järnväg. Neben vier betriebsfähigen Dampflokomotiven gehören eine große Zahl unterschiedlicher Motorloks, sowie Personen- und Güterwagen zum Museumsbestand der OBJ. Nach der Parade fuhren Züge nach Gimarp bzw. nach Bor.

»Tyska loket« 99 3310 (O&K 8338/1917) ex Waldeisenbahn Muskau»Emsfors« (Hartmann 4183/1919)»Smedjebacken« (O&K 11970/1929)»Smedjebacken« mit 2 Personenwagen aus Mariefred

Brigadelok »Emsfors«Motor-Lok No6 »Ohs« (Kalmar Verkstad 36/1937)No27 »Gyttorp«, Motor Rail Simplex (10090/1950)No23 »Schöma«, Schöma CFL-40D (2278/1959)

Stopfmaschine und Schwellenwechselmaschine99 3310 mit Ohsabahn-PersonenzugNo30 »Halmstad«, Deutz A8L 614F (KHD 57095/1961)No32 »Czarna«, LKM V10C (250572/1974) und No24 »Gmeinder« (4700/1954)

»Polska loket« (O&K 13584/1944) ex PKP Ty3-195Personenzug mit »Polska loket«Personenzug mit 99 331099 3310 nahe der Station Elgaryd

»Emsfors« nimmt Wasser vom Feuerlöschzug mit No24 »Gmeinder«»Emsfors« wird in Bor auf der nagelneuen Drehscheibe gedreht»Emsfors« und 99 3310 in Ohs Brukv.l.n.r.: »Emsfors«, »Polska loket«, 99 3310, »Smedjebacken«


Tag 4 (11. Juli)

Die 600 mm-Museumsbahn Risten – Lakvik (Risten – Lakviks Järnväg) nutzt einen Abschnitt der stillgelegten 891 mm-Bahn Norsholm – Västervik – Hultsfred (NVHJ). Neben den hier gezeigten Fahrzeugen hat der Verein eine ganze Reihe weiterer Loks und Wagen in Pflege. Auf dem Weg nach Lakvik wurde ein Stopp bei einer Torfbahn eingelegt. Die Rückfahrt führte über Vadstena, wo man sich Draisinen ausleihen konnte.

Torfbahn in der Region VaggerydTorfbahnzugleere Torfwagenleere sowie beladene Torfwagen

Risten Lakviks Järnväg (RLJ) No2 »A. Dahl« (Jung 3698/1925)Station LakvikPersonenzug auf dem Streckenabschnitt oberhalb der SpitzkehreDruckluftlok »Atlas«, Stockholm (32/1917)

Draisinentour, Vadstena - Fågelsta Järnväg (WFJ), 891 mmDraisinentour, Vadstena - Fågelsta Järnväg (WFJ), 891 mmSchloss Vadstena am See VätternPersonenwagen der WFJ auf dem Bahnhof Vadstena


Tag 5 (12. Juli)

Fahrten mit den Zügen der Ohsabahn bildeten den Abschluss der Reise. Die Strecke von Bor Norra nach Ohs Bruk hat eine Länge von 14,5 km und ist durch zahlreiche Neigungswechsel gekennzeichnet. In Bor hatte die Papierfabrik von Ohs ihren Anschluss an die Hauptbahn.

Ohs Bruk: Motor-Lok No6 ist seit 1948 in Ohs beheimatetVormittagszug mit Lok »Emsfors« bei Elgaryd»Emsfors« beim Wassernehmen in GimarpKreuzung mit 99 3310 in Stensjön

kreuzender Feuerlöschzug mit No27 »Gyttorp«Feuerlöschzug mit No14 »Töttja« (E. W. Lundströms, Bj. 1942)»Emsfors« beim Wassernehmen in Bor»Emsfors« auf der Rückfahrt nach Ohs

Ohs Bruk: v.l.n.r: 99 3310, No6 und »Polska loket«Nachmittagszug mit 99 3310 und Motor-Lok No6No6 »Ohs« beim Halt in StensjönNo6 »Ohs« hat Bor Norra erreicht


Miscellaneous

Da zur Festwoche viele Besucher aus dem In- und Ausland nach Ohs angereist waren, bezogen die Waldeisenbahner in Skuggebo Quartier, ca. 8 km von Ohs entfernt am Südostufer des See Rusken.

Gruppenbild vor den Dampfloks der Ohsabahnabends in SkuggeboSonnenuntergang über dem RuskenLagerfeuerromantik


Fotos: F. Birkmann, C. Glaß, H. Lichnok, J. Lichnok, B. Rosenfeld, T. Scheinert

nach oben