Museumsbahnhof “Anlage Mitte”

Lageplan Museumsbahnhof

Etwa 200 Meter nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Weißwasser Teichstraße fallen dem Besucher auf der linken Seite Abstellgleise und zwei große Hallen auf. Dies ist der Museumsbahnhof für die zahlreichen historischen und denkmalgeschützten Fahrzeuge des WEM e.V.

Um sie unterbringen zu können, wurde von 1996 bis 2002 das brach liegende Gelände der ehemaligen Kartonagenfabrik Weißwasser zum heutigen Museumsbahnhof umgestaltet. Der Name wurde von der, bis in die 1960er Jahre in der Nähe befindlichen, Braunkohleseparation “Anlage Mitte” übernommen.

Erweitert werden konnte die überdachte Fläche durch den Neubau des Besucher-Informations-Zentrums, welches mit einer Hallenfläche von rund 600 m², einem Vortragsraum, Toiletten und einer Schauwerkstatt viele neue Möglichkeiten bietet. Schautafeln zeigen die Entstehung des Muskauer Faltenbogen und informieren über die touristische Vielfalt in Sachsen und der Lausitz.

An den Wochenenden mit Dampfbetrieb ist der Museumsbahnhof für das Publikum geöffnet. Neben den historischen Fahrzeugen werden auch Sonderschauen zur Geschichte der Waldeisenbahn oder der Region gezeigt. Desweiteren bietet sich die Möglichkeit zur Mitfahrt auf einer Draisine oder einer Lokomotive. An den übrigen Fahrtagen kann eine Besichtigung nach Absprache ermöglicht werden.

WEM e.V.


FreigeländeLokparadeHandhebeldraisineDiesellokmitfahrt

SonderausstellungModellbahnBesucherinformationszentrumVeranstaltung im Besucherinformationszentrum

nach oben