Diesellokomotiven

Bei der Waldeisenbahn Muskau kamen während der Betriebszeit hauptsächlich Dampflokomotiven zum Einsatz. Diesellokomotiven dienten nur als Werkloks und zur Anschlussbedienung. Da heute eine Durchführung des Museumszugbetriebes ausschließlich mit Dampf überhaupt nicht möglich ist, erfolgt der Betrieb mit Feldbahndiesellokomotiven der Typen Ns 2, Ns 3 und V 10 C. Weiterhin ist bei der WEM eine sehr umfangreiche Sammlung an interessanten Feldbahndieselloks aufgebaut worden, die teilweise betriebsfähig aufgearbeitet sind. Nachfolgende Übersicht soll Ihnen einen Überblick über die zur Zeit vorhandenen Lokomotiven geben.

Diesellokomotiven Typ V 10 C

Zwei Lokomotiven dieses Typs dienten ab 1977 der Ziegelei Weißwasser als Ersatz für die Dampflokomotiven der WEM. Seit dem Jahr 1993 unterstützen 2 weitere V 10 C den Personenverkehr der Waldeisenbahn. Mit 100 PS Motorleistung sind sie die stärksten Motorlokomotiven der WEM und als einzige mit einer Druckluft-Bremsanlage ausgerüstet.

Diesellok V10C
Diesellok Kö 0471Diesellok Kö 0472Diesellok Kö 0473

 

 

 

 

Kö 0471 LKM Babelsberg
250 512 / 1971
Tongrube Buchwäldchen,
betriebsfähig
Kö 0472 LKM Babelsberg
250 480 / 1969
Tongrube Buchwäldchen,
betriebsfähig
Kö 0473 LKM Babelsberg
250 251 / 1961
ehemalige Ziegelei Weißwasser,
betriebsfähig
Kö 0474 LKM Babelsberg
250 222 / 1960
ehemalige Ziegelei Weißwasser,
abgestellt

nach oben

Diesellokomotiven Typ Ns 3

Die Lokomotiven der Reihe Ns 3 bewältigen heute die Hauptlast des Personenverkehrs der WEM. Ursprünglich für Feldbahnen mit größerem Frachtaufkommen gebaut, besitzen sie eine Motorleistung von 60 PS und verfügen über eine Höchstgeschwindigkeit von 18 km/h.

 

Diesellok Ns 3Diesellok Kö 0451Diesellok Kö 0452Diesellok Kö 0453

 

 

 

 

Kö 0451 LKM Babelsberg
249 230 / 1957
Tongrube Buchwäldchen,
betriebsfähig
Kö 0452 LKM Babelsberg
249 270 / 1960
Tongrube Buchwäldchen,
betriebsfähig
Kö 0453 LKM Babelsberg
249 168 / 1956
Ziegelwerk Zehdenik,
betriebsfähig
Kö 0454 LKM Babelsberg
249 234 / 1957
Muttenthalbahn,
betriebsfähig

nach oben

Diesellokomotiven der Typen Ns 2, Ns 2f und Ns 2h

Die Typenreihe Ns 2 gilt als die ostdeutsche Feldbahnlok schlechthin. Mit ca. 30 PS Leistung waren sie sehr weit verbreitet und wurden auch bei Betrieben im Bereich der WEM als Rangierlokomotiven eingesetzt. Wichtigster Unterschied zwischen den einzelnen Bauformen ist die Kraftübertragung. Hat die Ns 2 noch ein 2-Ganggetriebe mit Kettenantrieb, besitzen die Ns 2f und 2h 3-Ganggetriebe mit Blindwelle und Kuppelstangen. Äußerlich entwickelte sich das Führerhaus vom mehr oder weniger offenen Stand, über das einfache Führerhaus der Ns 2f zur komfortablen Ns 2h. Diese besitzt ein vollständig geschlossenes Führerhaus mit Schiebetüren und konnte mit ihrem breiteren Rahmen auch für Bahnen mit größerer Spurweite ausgerüstet werden.

Diesellok Ns 2Diesellok Ns 2 17052Diesellok Ns 2 48020

 

 

 

 

Ns 2
17052
LKM Babelsberg
17052 / 1950
Keramikwerk Crinitz,
Museum
Ns 2
48020
LKM Babelsberg
48020 / 1951
Keramikwerk Crinitz,
betriebsfähig

Diesellok Ns 2fDiesellok Kö 0431Diesellok Kö 0435

 

 

 

 

Ns 2f
248 609
LKM Babelsberg
248609 / 1955
Ziegelei Weißwasser,
Museum
Ns 2f
Kö 0431
LKM Babelsberg
262007 / 1958
Fernsehkolbenwerk Friedrichshain,
betriebsfähig
Ns 2f
Kö 0432
LKM Babelsberg
262004 / 1958
Eisengießerei Britz,
betriebsfähig
Ns 2f
Kö 0433
LKM Babelsberg
248658 / 1955
Ziegelei Weißwasser,
betriebsfähig
Ns 2f
Kö 0434
LKM Babelsberg
262214 / 1958
Ziegelei Zittau-Ottersteig,
Cabrio, betriebsfähig
Ns 2f
Kö 0435
LKM Babelsberg
248481 / 1954
Feuerfestwerke Rietschen,
betriebsfähig
Ns 2f
Kö 0436
LKM Babelsberg
248617 / 1955
Klinkerwerk Buchwäldchen,
betriebsfähig

Diesellok Ns 2hNs 2h Kö 0437Ns 2h Kö 0438

 

 

 

 

Ns 2h
Kö 0437
LKM Babelsberg
48357 / 1953
Ziegelei Glienick,
betriebsfähig
Ns 2h
Kö 0438
LKM Babelsberg
248918 / 1957
Ziegelei Glienick,
betriebsfähig

nach oben

Feldbahnlokomotiven im Museum der WEM

Da früher die Feldbahn als zeitgemäßes Transportmittel weit verbreitet war, existierten auch im Umfeld der Waldeisenbahn zahlreiche solcher Bahnen. Von diesen Betrieben konnte unser Verein eine beachtliche Anzahl unterschiedlichster Lokomotiven erwerben. Angefangen bei der nur 1,5 t schweren Smoschewer Benzinlok mit 11 PS bis zur großen Jung ZL 233 mit 44 PS und 8,5 t Gewicht wird fast die gesamte Bandbreite der Feldbahnlokomotiven ausgestellt. Neben einigen Maschinen aus anderen Regionen sind mit den BN 15 auch originale Lokomotiven aus dem Netz der WEM vorhanden.

 

Diesellok Ns 1Diesellok Ns 1Diesellok Ns 1b 260034Diesellok Ns 1b 260112

 

 

 

 

Ns 1
LKM Babelsberg
247125 / 1954
Rheumasanatorium Bad Wilsnack,
betriebsfähig
Ns 1b LKM Babelsberg
260 034 / 1958
Steinbruch Mittelherwigsdorf,
betriebsfähig

Diesellok BN 15Diesellok BN 15 Nr. 98Spielplatzlok BN 15 Nr. 100

 

 

 

 

 

BN 15 R
98
Lucenec (CSSR)
98/ 1966
Feinpapierfabrik Köbeln,
betriebsfähig
BN15 R
100
Lucenec (CSSR)
100 / 1966
Feinpapierfabrik Köbeln,
Spielplatzlok Bhf. Teichstrasse

 

Diesellok Jung ZL 233Jung EL 105Diesellok Jung EL 105

 

 

 

 

 

ZL 233
Kö 0404
Jung
9232 / 1939
Ziegelwerk Sömmerda,
betriebsfähig
EL 105 Jung
unbekannt
Ziegelwerk Bröthen, Umbau durch Fa. Biberstein,
betriebsfähig

 

Diesellok BibersteinDiesellok BibersteinBenzinlok SmoschewerBenzinlok Smoschewer

 

 

 

 

Lok
Biberstein
Hersteller und
Baujahr unbekannt
Ziegelwerk Bröthen, Umbau Fa. Biberstein Königswartha,
betriebsfähig
Smoschewer
12 PS
Smoschewer Breslau
22551 / 1929
Strassenbau Schmidt Forst, Benzinlokomotive,
Museum

 

Diesellok RL 1 CDiesellok RL 1 CDiesellok Gmeinder 14 PSDiesellok Gmeinder 14 PS

 

 

 

 

O&K
RL 1 C
Orenstein & Koppel
9112 / 1939
Firma Lamm Spremberg,
betriebsfähig
Gmeinder
14 PS
Gmeinder
4758 / 1954
Förderkreis Eisenbahngeschichte Brühl e.V.,
betriebsfähig

nach oben

Weitere Motorfahrzeuge der WEM

Hierunter fallen die zur Akkulokomotive umgebaute Ns 2f des Bahnhofs Krauschwitz und der schwere Kleinwagen (SKL), der aus Polen zur WEM kam.

Skl Wmc 203

 

SKL
Wmc 203
PKP Koronowo (PL)
32 / 1973
ehem. Bromberger Kreisbahn,
in Aufarbeitung

AkkulokAkkulok

 

 

 

 

Akkulok LKM Babelsberg
248 907 / 1957
Keulahütte Krauschwitz,
Umbau durch die WEM in Krauschwitz,
betriebsfähig
nach oben