Die WEM hat ein neues Spendenobjekt, die Hilax!

HilaxUnser Verein hat beschlossen, die Hilax nach mehr als 40 Jahren Abstellzeit wieder zum „Leben“ zu erwecken. Wir wollen ab April 2017 mit der schrittweisen Komplettierung der Lok beginnen. Das langfristige Ziel besteht in der Herstellung der Betriebsfähigkeit der Hilax.

Und die Arbeiten haben begonnen. Hier gibts Bilder davon.


Die WEM hat ein neues Spendenobjekt, die Hilax!

  In unserem Museum „Anlage Mitte“ kann seit 1998 die Dampflok Hilax besichtigt werden. Sie steht dort als nicht betriebsfähige Ausstellungslok.Die Lok wurde 1938 bei der Firma Jung (Jungenthal) unter der Fabriknummer 8293 gebaut. Bis 1972 fuhr sie auf der Werkbahn des Steinbruchs der C.Halbach KG in Bernbruch/Kamenz und war ab 1976 bei der Parkeisenbahn Gera abgestellt.
  Die Hilax stellt die moderne Baulokomotive der späten 30er Jahre dar und wurde in 190 Exemplaren für den Einsatz auf Großbaustellen gebaut. Eine davon fuhr in den 50er Jahren im Tagebaubetrieb „Trebendorfer Felder“, heute Halbendorfer See. Weltweit sind heute nur noch 8 Lokomotiven dieses Typs erhalten.

Spendenkonto:
IBAN: DE 40 8505 0100 0070 0179 64
BIC: WELADED1GRL
Verwendungszweck „Spende Hilax“


Hier ein paar Bilder von den letzten Arbeiten:
Zu sehen sind Neubau der Puffer, der aufgearbeitete Reglerbock, Vorarbeiten zur Neulackierung, Nachbau des durchgerosteten Werkzeugkastens, Reinigung der Lok mit Hochdruckreiniger vor der Neulackierung, angebauter Werkzeugkasten, neu gebaute Originalfenster, Loktransport zur Leipziger Messe

nach oben